Insbesondere auch aufgrund der aktuellen Corona Situation gerät die Frage nach den Möglichkeiten zur Luftreinigung im Büro in den Fokus vieler Führungskräfte, die Ihre Mitarbeiter schützen wollen und den Geschäftsbetrieb des Unternehmens sicherstellen wollen. Das Thema Luftreiniger Büro wird somit zu einem wichtigen Beschaffungsthema in jedem Unternehmen.

Dabei kommen für die Reinigung der Luft im Büro insbesondere Luftreiniger oder Luftionisatoren in Frage. Solche Geräte können die Raumluft von Staub, Bakterien und Viren reinigen. Nach Auffassung zahlreicher Experten können durch eine solche Reinigung der Luft, die Risiken einer Erkrankung verringert werden. Insbesondere dann, wenn der Übertragungsweg über Aerosole stattfindet (wie vermutlich beim Coronavirus), erscheint darum der Einsatz von Luftreinigern oder Ionisatoren im Büro besonders sinnvoll.

 

Einleitung

In der heutigen Zeit haben Luftreiniger im Büro eine immer größere Bedeutung. Die Qualität der Luft, die wir atmen, hat einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, sicherzustellen, dass die Luft in Bürogebäuden frei von schädlichen Partikeln ist. Luftverschmutzung kann sowohl kurzfristige gesundheitliche Probleme wie Allergien oder Atemwegsinfektionen als auch langfristige Auswirkungen wie Asthma oder chronische Lungenerkrankungen verursachen. Daher ist es im Interesse der Unternehmen, die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. Luftreiniger können dabei helfen, die Luftqualität im Büro zu verbessern, indem sie schädliche Partikel wie Staub, Bakterien, Pollen oder Schimmelpilzsporen filtern. Durch den Einsatz von Luftreinigern kann das Risiko von Krankheiten verringert und das allgemeine Wohlbefinden der Mitarbeiter gesteigert werden. Deshalb sollten Luftreiniger im Büro nicht nur als Luxus angesehen werden, sondern als Notwendigkeit für eine gesunde Arbeitsumgebung.

 

Wie funktionieren Luftreiniger für das Büro und welche verschiedenen Technologien gibt es?

HEPA-Filter

Luftreiniger sind Geräte, die dazu dienen, die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern, indem sie verschiedene Verunreinigungen und Allergene aus der Luft entfernen. Sie erreichen dies durch den Einsatz verschiedener Technologien. Eine häufige Technologie, die in Luftreinigern verwendet wird, ist der HEPA-Filter. HEPA steht für High Efficiency Particulate Air und dieser Filter kann winzige Partikel wie Pollen, Staub, Schimmel und Tierhaare effektiv zurückhalten. HEPA Filter gelten als die besten Luftreiniger gegen Pollen.

Aktivkohlefilter

Ein weiterer Filter, der oft in Luftreinigern zu finden ist, ist der Aktivkohlefilter. Der Aktivkohlefilter adsorbiert gasförmige Schadstoffe wie Gerüche, Rauch und flüchtige organische Verbindungen.

UV-C Licht

Eine andere Technologie, die in einigen Luftreinigern zum Einsatz kommt, ist das UV-C Licht. UV-C Licht hat eine keimtötende Wirkung und kann dazu beitragen, Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen zu eliminieren. Es ist wichtig anzumerken, dass UV-C Licht nur dann effektiv ist, wenn es direkt auf die Verunreinigungen gerichtet wird. Lesen Sie hier unseren Beitrag zu UVC Luftreinigern.

Ionisierung

Schließlich gibt es auch Luftreiniger, die Ionisierung verwenden. Bei der Ionisierung werden negativ geladene Ionen in die Luft freigesetzt, die sich an positiv geladene Partikel wie Staub und Allergene binden und sie dadurch schwerer machen, sodass sie zu Boden sinken. Darüber hinaus können einige Ionisatoren auch Ozon erzeugen, das als Desinfektionsmittel wirken kann.

Welche Technologie ist die Beste?

Je nach Modell können Luftreiniger verschiedene Kombinationen dieser Technologien nutzen, um eine effektive Luftreinigung zu gewährleisten. Einige Geräte verfügen über mehrere Filterstufen, um Schadstoffe auf mehreren Ebenen zu entfernen, während andere auf eine einzelne Technologie spezialisiert sind. Die Wahl des richtigen Luftreinigers hängt von den individuellen Bedürfnissen und der spezifischen Art der Luftverschmutzung in einem Raum ab. Einige Luftreiniger verfügen auch über Sensoren, die die Luftqualität überwachen und die Geräte automatisch einschalten, wenn eine Verschlechterung festgestellt wird.

 

Luftreiniger im Büro: Das sind die Vorteile

Reduzierung von allergenen Stoffen

Luftreiniger im Büro bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Einer der wichtigsten Vorteile ist die Reduzierung von allergenen Stoffen in der Luft. Viele Menschen leiden unter Allergien, insbesondere gegen Pollen oder Staubpartikel, die sich in geschlossenen Räumen ansammeln können. Durch den Einsatz von Luftreinigern werden diese schädlichen Stoffe effektiv aus der Luft entfernt, wodurch Allergiesymptome wie Niesen, tränende Augen und Atembeschwerden reduziert werden.

Beseitigung von Gerüchen und Rauch

Ein weiterer positiver Aspekt von Luftreinigern im Büro ist die Beseitigung von Gerüchen und Rauch. In vielen Büros gibt es häufig schlechte Gerüche, sei es durch Essen, verschmutzte Teppiche oder Zigarettenrauch. Luftreiniger können diese Gerüche neutralisieren und somit für eine angenehmere Arbeitsatmosphäre sorgen.

Schutz vor Krankheitserregern

Darüber hinaus bieten Luftreiniger auch Schutz vor Krankheitserregern. Gerade in geschlossenen Räumen, in denen viele Menschen zusammenkommen, können sich Viren und Bakterien leicht verbreiten. Luftreiniger filtern diese Erreger aus der Luft und reduzieren so die Ansteckungsgefahr von Krankheiten wie Erkältungen oder Grippe.

Verbesserung der Luftqualität und des Raumklimas

Nicht zuletzt verbessern Luftreiniger auch die allgemeine Luftqualität und das Raumklima im Büro. Insbesondere in modernen Bürogebäuden, in denen aufgrund von Klimaanlagen und geschlossenen Fenstern oft eine schlechte Luftzirkulation herrscht, kann die Luft schnell stickig und belastet sein. Luftreiniger sorgen für einen kontinuierlichen Austausch der Luft und filtern Schadstoffe heraus, was zu einer besseren Luftqualität und einem angenehmeren Raumklima führt.

Luftreiniger fürs Büro: Kosten-Nutzen-Analyse

Viele Menschen schauen nur auf die Anschaffungskosten für einen Luftreiniger und lehnen dann die Beschaffung ab. Dabei vergessen Sie jedoch, das Luftreiniger die Produktivität steigern und Krankenstände verringern.

Eine Kosten-Nutzen-Analyse von Luftreinigern im Büro ist somit ein wichtiger Aspekt, der bei der Entscheidung über die Anschaffung solcher Geräte berücksichtigt werden sollte. Einerseits stehen dabei die Investitionskosten der Luftreiniger im Vordergrund. Diese können je nach Modell, Größe und Leistung variieren und müssen daher sorgfältig geprüft werden. Andererseits sollte man jedoch auch die potenziellen Einsparungen durch eine verbesserte Gesundheit der Mitarbeiter berücksichtigen. Luftreiniger können dazu beitragen, die Luftqualität im Büro zu verbessern und damit die Verbrennung von Allergenen, Bakterien und Viren zu reduzieren. Dies wiederum kann zu einer Verringerung der Anzahl von Krankheitstagen führen, da Mitarbeiter seltener an Atemwegsbeschwerden, Allergien oder anderen gesundheitlichen Problemen leiden. Die Reduzierung der Krankheitsausfälle hat verschiedene Vorteile für das Unternehmen. Zum einen werden dadurch Kosten gespart, da weniger Vergütung für Krankheitsurlaub gezahlt werden muss. Zum anderen steigt die Produktivität, da weniger Arbeitsstunden durch Abwesenheit bedingt verloren gehen. Studien haben gezeigt, dass eine bessere Luftqualität im Büro zu einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit und einem besseren allgemeinen Wohlbefinden führen kann, was sich wiederum auf die Effizienz und Qualität der Arbeit auswirkt. Darüber hinaus kann ein gesundes Arbeitsumfeld dazu beitragen, dass Mitarbeiter sich wertgeschätzt und umsorgt fühlen, was die Mitarbeiterbindung und die Motivation steigern kann. Insgesamt betrachtet sollte die Kosten-Nutzen-Analyse von Luftreinigern im Büro sowohl die Investitionskosten als auch die langfristigen Einsparungen durch eine verbesserte Mitarbeitergesundheit und Produktivität berücksichtigen.

 

Luftreiniger für Büro kaufen: Auf diese Aspekte sollten Sie achten

Bei der Kaufentscheidung beim Thema Luftreiniger für das Büro sollten Sie auf folgende Aspekte ganz besonders achten:
1. Es existieren verschiedene Technologien, die wir unten kurz vorstellen. Beschäftigen Sie sich damit, was sich für Sie am besten anbietet.
2. Luftreiniger sind jeweils für bestimmte Raumgrößen ausgelegt. Achten Sie darauf. Falls ein bestimmtes Modell für Ihren Raum nicht ausreicht, finden Sie oft ein Modell vom gleichen Hersteller, dass sich dann auch für den gewünschten raum eignet.
4. Beachten Sie, welche Partikelgrößen das Gerät reinigt. Möglichst sollte ein Luftreinigungsgerät Partikel von 0,3 Mikrometer filtern können.
5. Achten Sie in diesem Kontext auch auf die Filterungsrate. Diese sollte mindestens 99 Prozent betragen.
6. Im Arbeitsumfeld ist es von besonderer Bedeutung, dass der Luftreiniger leise arbeitet. Achten Sie daher auf den angegebenen Dezibelwert. Kaufen Sie Ihr Gerät möglichst dort, wo Rückgaben problemlos sind, so zum Beispiel bei Amazon.
7. Eine CE Kennzeichnung des Raumluftreinigers sollte selbstverständlich sein.
8. Manche Geräte sind beleuchtet. Geräte, wo die Beleuchtung nicht abschaltbar ist, sind aus meiner Sicht wenig empfehlenswert.
9. Eine Timerfunktion erweist sich im Arbeitsumfeld als sehr sinnvoll. So kann zum Beispiel der Luftreiniger rechtzeitig vor Arbeitsbeginn automatisch eingeschaltet werden und nach Arbeitsende automatisch ausschalten.

 

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität im Büro

Regelmäßiges Lüften

Um die Luftqualität im Büro weiter zu verbessern, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden. Eine Möglichkeit ist das regelmäßige Lüften der Räume, um frische Luft hereinzulassen und verbrauchte Luft abzuführen. Durch das Öffnen von Fenstern oder das Einsatz einer Lüftungsanlage wird eine bessere Zirkulation der Luft ermöglicht.

Einsatz von Zimmerpflanzen

Darüber hinaus kann der Einsatz von Zimmerpflanzen eine positive Auswirkung auf die Luftqualität haben. Pflanzen produzieren Sauerstoff und filtern Schadstoffe aus der Luft. Das Platzieren von Pflanzen im Büro kann also dazu beitragen, die Luftqualität zu verbessern.

Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel

Auch die Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel ist eine wichtige Maßnahme. Herkömmliche Reinigungsmittel enthalten oft chemische Substanzen, die die Luft belasten können. Umweltfreundliche Reinigungsmittel hingegen sind weniger schädlich für die Umwelt und verbessern somit auch die Luftqualität im Büro. Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen kann die Luftqualität im Büro erheblich verbessert werden, was sich positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter auswirkt.

 

Luftreiniger Büro: Unser Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Installation von Luftreinigern im Büro für die Mitarbeitergesundheit und -sicherheit von großer Bedeutung ist. Die Studien haben gezeigt, dass schlechte Luftqualität zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen kann, darunter Atemwegserkrankungen, Allergien und Kopfschmerzen. Luftreiniger können dazu beitragen, diese Probleme zu mindern, indem sie schädliche Partikel aus der Luft filtern und die Raumluft frisch und sauber halten. Daher sollte jedem Unternehmen dringend empfohlen werden, in Luftreiniger zu investieren, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Es ist wichtig, regelmäßig Inspektionen durchzuführen und die Luftreiniger ordnungsgemäß zu warten, um sicherzustellen, dass sie effektiv arbeiten. Eine gute Luftqualität am Arbeitsplatz spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die Produktivität der Mitarbeiter. Daher sollten Unternehmen diesem Thema die gebührende Aufmerksamkeit schenken und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Luftreiniger für Büro: Sie haben die Wahl zwischen drei guten Alternativen

Bei der Reinigung der Luft im Büro können Sie zwei verschiedene Systeme nutzen. Ein Luftreiniger im engeren Sinne filtert die Luft durch ein integriertes Filterungssystem. Die Ergebnisse bei der Luftreinigung sind sehr gut. Die Geräte haben jedoch einen hohen Wartungsaufwand und verursachen höhere laufende Kosten, da die Filtersysteme regelmäßig getauscht werden müssen. Achtet man darauf nicht, verlieren die Geräte ihre Funktionsfähigkeit und es entstehen Gesundheitsrisiken.

Folgender Luftreiniger ist für Büros gut einsetzbar:

Bestseller Nr. 1
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit HEPA Luftfilter gegen Schimmel Staub Pollen Tierhaare, Luftqualitäts-Feedback & Automodus, CADR 240m³/h für 50㎡ Raucherzimmer, Air Purifier 22dB Schlafmodus Timer
  • Getester Luftreiniger: „Der LEVOIT Core 300S ist ein Modell, dessen True HEPA Filter sich als sehr wirksam erwies“ „Alles in allem ist der Schallausstoß sehr viel maßvoller, als die „Clean Air Delivery Rate“ des Modells annehmen ließ“Zitiert von ETM-MAGAZIN
  • Größere Abdeckung: Mit einer CADR von 240m³/h reinigt der Core 300S Luftreiniger Räume von 100㎡ einmal und 50㎡ zweimal pro Stunde, entfernt Pollen, PM2,5, Staub und Schadstoffe
  • Luftqualitäts-Farbfeedback: Dank des präzisen Lasersensors zeigt der LEVOT Core 300S Air Purifier die Luftqualität in Echtzeit auf Bildschirm/Mobiltelefon an und wählt automatisch die optimale Einstellung
  • Hocheffizienter HEPA Luftfilter: Eine zusätzliche Schicht Aktivkohlefilter kann Gerüche besser absorbieren; Neben dem Standardfilter stehen Ihnen der Anti- Abgas/Schimmel/Haustierallergie Filter zur Auswahl; Hinweis: NUR Standardfilter ist dabei, andere Filter braucht weitere zu kaufen
  • Jederzeit alles unter Kontrolle: Verbinden Sie sich über unsere kostenlose VeSync-APP mit Ihrem Luftreiniger, um eine gesunde Umgebung jederzeit und überall zu schaffen; Hinweis: Über 2,4 GHz WLAN bei der Verbindung

Auch Luftwäscher können die Luft reinigen. Sie funktionieren durch den Einsatz von Wasser und gelten im Büroumfeld, wo es auch häufig größere Räume zu reinigen gilt, als hervorragendes Mittel zur Reinigung der Raumluft. Ein solcher Luftwäscher ist nachstehend zu finden:

Bestseller Nr. 1
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit HEPA Luftfilter gegen Schimmel Staub Pollen Tierhaare, Luftqualitäts-Feedback & Automodus, CADR 240m³/h für 50㎡ Raucherzimmer, Air Purifier 22dB Schlafmodus Timer
  • Getester Luftreiniger: „Der LEVOIT Core 300S ist ein Modell, dessen True HEPA Filter sich als sehr wirksam erwies“ „Alles in allem ist der Schallausstoß sehr viel maßvoller, als die „Clean Air Delivery Rate“ des Modells annehmen ließ“Zitiert von ETM-MAGAZIN
  • Größere Abdeckung: Mit einer CADR von 240m³/h reinigt der Core 300S Luftreiniger Räume von 100㎡ einmal und 50㎡ zweimal pro Stunde, entfernt Pollen, PM2,5, Staub und Schadstoffe
  • Luftqualitäts-Farbfeedback: Dank des präzisen Lasersensors zeigt der LEVOT Core 300S Air Purifier die Luftqualität in Echtzeit auf Bildschirm/Mobiltelefon an und wählt automatisch die optimale Einstellung
  • Hocheffizienter HEPA Luftfilter: Eine zusätzliche Schicht Aktivkohlefilter kann Gerüche besser absorbieren; Neben dem Standardfilter stehen Ihnen der Anti- Abgas/Schimmel/Haustierallergie Filter zur Auswahl; Hinweis: NUR Standardfilter ist dabei, andere Filter braucht weitere zu kaufen
  • Jederzeit alles unter Kontrolle: Verbinden Sie sich über unsere kostenlose VeSync-APP mit Ihrem Luftreiniger, um eine gesunde Umgebung jederzeit und überall zu schaffen; Hinweis: Über 2,4 GHz WLAN bei der Verbindung

Ein Luftionisator dagegen produziert negativ geladene Ionen und gibt diese an die Luft ab. Dort verbinden sich die Ionen mit Staub und anderen Schadstoffen. Die entstehenden Konglomerate sinken zu Boden und die Luft ist gereinigt. Ein sehr gutes Gerät finden Sie nachstehend.

Bestseller Nr. 1
P3 International P4620 Ionisator 50m² Anthrazit
  • P3 International P4620 Ionisator 50m² Anthrazit
  • Inhalt: 1 Stück