Interessieren Sie sich für einen Luftwäscher und möchten mehr Informationen zu dieser Technologie haben? Dann lesen Sie hier unseren Beitrag dazu.

Was ist ein Luftwäscher?

Ein Luftwäscher ist ein Gerät, das die Luft reinigt und von Schadstoffen und / oder unangenehmen Gerüchen befreit. Es arbeitet, indem es die Luft durch Feuchtigkeit und Filter schickt, wodurch Partikel aus der Luft entfernt werden. Ein Luftwäscher wird in der Regel in geschlossenen Räumen wie Büros, Krankenhäusern, Schulen und in Privathaushalten verwendet.

 

Welche Luftreinigungstechnologie nutzt ein Luftwäscher?

Ein Luftwäscher verwendet eine Kombination aus mechanischen und chemischen Filtern, um die Luft zu reinigen. Zuerst wird die Luft durch einen Filter geleitet, um größere Partikel wie Staub und Pollen zu entfernen. Dann wird die Luft durch einen Wasserfilter geleitet, wo kleinere Partikel von Wassertröpfchen eingefangen werden. Schließlich wird die gereinigte Luft wieder freigesetzt. Der Wasserfilter kann auch mit speziellen Chemikalien oder Desinfektionsmitteln behandelt werden, um Bakterien und Viren abzutöten.

 

Geschichte des Luftwäschers

Die Geschichte des Luftwäschers geht zurück bis ins 19. Jahrhundert, als die Auswirkungen der industriellen Revolution auf die Umwelt und Gesundheit der Menschen deutlich wurden. Insbesondere in Großstädten war die Luftverschmutzung ein ernstes Problem. Es gab Versuche, die Luftqualität mit verschiedenen Methoden zu verbessern, wie zum Beispiel durch das Anpflanzen von Bäumen.
Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Luftwäschers war die Erfindung des Nasswäschers im Jahr 1868. Dabei wurde die verschmutzte Luft durch Wasser geleitet, um Partikel und Schadstoffe herauszufiltern. Bald darauf wurde diese Technologie verbessert und als „Trockenwäscher“ bekannt. Dabei wurde die Luft durch eine Art Filter aus Materialien wie Holzkohle oder Sand geleitet, um die Verunreinigungen zu entfernen.
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden verschiedene Arten von Luftwäschern entwickelt, um die Luftqualität in Fabriken, öffentlichen Gebäuden und sogar Privathaushalten zu verbessern. Diese Systeme waren jedoch oft teuer und schwer zu installieren.
Mit dem Aufkommen der Massenproduktion in den 1950er Jahren wurden Luftwäscher auch für den Einsatz in großen Gebäuden wie Bürohochhäusern und Krankenhäusern beliebt. In den letzten Jahrzehnten wurden sie immer weiter verbessert und sind heute ein wichtiger Bestandteil von HVAC-Systemen (Heizung, Lüftung und Klimatisierung) in vielen Gebäuden.
In jüngster Zeit haben sich spezialisierte Luftwäscher für den Einsatz in Privathaushalten und sogar in Autos etabliert, um Allergien und Atemwegserkrankungen zu verhindern und die Luftqualität zu verbessern.

 

Wann ist ein Luftwäscher zur Reinigung der Raumluft besonders empfehlenswert?

Ein Luftwäscher ist sinnvoll, wenn man die Luftqualität in Innenräumen verbessern möchte. Insbesondere bei Allergikern, Rauchern oder in Räumen mit hoher Feinstaubbelastung kann ein Luftwäscher dazu beitragen, die Schadstoffe und Partikel aus der Luft zu filtern und somit das Raumklima zu verbessern. Auch in der kalten Jahreszeit, wenn die Luft in Heizungsräumen trocken ist, kann ein Luftwäscher helfen, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und somit Beschwerden wie trockene Haut, gereizte Augen oder Husten zu lindern.

 

Wie wird ein Luftreiniger und Luftwäscher richtig angewendet?

Luftbefeuchter richtige anwenden und warten

Ein Luftwäscher wird verwendet, um die Luft in einem Raum zu reinigen und zu befeuchten. Hier sind einige Tipps zur richtigen Anwendung und Wartung:
1. Platzieren Sie den Luftwäscher in einem gut belüfteten Raum.
2. Füllen Sie den Wassertank mit Wasser und legen Sie den Filter ein.
3. Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an und schalten Sie es ein.
4. Stellen Sie die richtige Luftfeuchtigkeit ein, die für Ihren Raum geeignet ist.
5. Reinigen Sie den Filter regelmäßig.
6. Wechseln Sie den Filter alle paar Monate aus.
7. Entkalken Sie das Gerät regelmäßig.
8. Verwenden Sie nur sauberes Wasser, um den Wassertank zu füllen.
9. Stellen Sie sicher, dass das Gerät ausgeschaltet ist, bevor Sie den Wassertank öffnen oder den Filter wechseln.
10. Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers für die Wartung.

 

Luftfeuchtigkeit mit Messgeräten überprüfen

Um die Luftfeuchtigkeit mit einem Messgerät zu überprüfen, können Sie entweder ein Hygrometer oder ein Thermo-Hygrometer verwenden.
Ein Hygrometer misst die relative Luftfeuchtigkeit und zeigt diese in Prozent an. Es gibt mechanische und digitale Hygrometer, die beide einfach zu bedienen sind und relativ genau messen.
Ein Thermo-Hygrometer misst sowohl die relative Luftfeuchtigkeit als auch die Temperatur und zeigt beide Werte gleichzeitig an. Dies macht es besonders nützlich, um das Raumklima zu überwachen. Einige Thermo-Hygrometer können auch Feuchtigkeitsalarme auslösen, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch oder zu niedrig ist.
Um genaue Messergebnisse zu erhalten, ist es wichtig, das Messgerät an einer repräsentativen Stelle aufzustellen, z.B. in der Mitte des Raumes auf höhe des Kopfes. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, direkte Wärmequellen oder feuchte Stellen in der Nähe des Messgeräts, da dies die Messwerte verfälschen kann. Die optimale relative Luftfeuchtigkeit für ein gesundes Raumklima liegt zwischen 40% und 60%.

 

Rechtliche Aspekte der Nutzung von Luftreinigern und Luftwäschern

Luftwäscher sind technische Geräte, die einen rechtlichen Rahmen unterliegen. Hier sind einige der wichtigsten rechtlichen Aspekte von Luftwäschern:
1. Gesetzliche Bestimmungen: In vielen Ländern gibt es gesetzliche Bestimmungen, die die Verwendung von Luftwäschern in bestimmten Umgebungen regeln. Zum Beispiel kann es erforderlich sein, dass Luftwäscher in öffentlichen Gebäuden wie Schulen und Krankenhäusern eingesetzt werden, um die Luftqualität zu verbessern.
2. Sicherheitsvorschriften: Luftwäscher müssen bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllen, um sicherzustellen, dass sie keine Gefahr für die Gesundheit der Menschen darstellen, die sie verwenden oder sich in der Umgebung befinden. Dies umfasst die Einhaltung von elektrischen Sicherheitsstandards und die Verwendung von ungiftigen Materialien.
3. Umweltvorschriften: Luftwäscher können Auswirkungen auf die Umwelt haben, insbesondere wenn sie chemische Reinigungsmittel verwenden. Daher müssen sie möglicherweise Umweltvorschriften entsprechen, wie z.B. Abfallentsorgungsregeln.
4. Wartung und Reparatur: Luftwäscher müssen regelmäßig gewartet und repariert werden, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Dies kann auch gesetzlich vorgeschrieben sein, insbesondere wenn es um die Wartung von Geräten in öffentlichen Gebäuden geht.
5. Haftungsfragen: Bei Verwendung von Luftwäschern können Haftungsfragen entstehen, insbesondere wenn sie nicht ordnungsgemäß betrieben werden oder wenn sie zu einer Verschlechterung der Luftqualität führen. In diesem Fall können rechtliche Schritte eingeleitet werden, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

 

Luftwäscher im Vergleich: Kosten und Finanzierung

Luftwäscher können je nach Ausstattung und Größe zwischen 50 und 500 Euro kosten. Es gibt jedoch auch hochwertigere Modelle mit zusätzlichen Funktionen, die bis zu mehreren tausend Euro kosten können. Der Preis hängt jedoch auch von der Marke, dem Typ und dem Händler ab. Profi Luftwäscher für Unternehmen können natürlich auch finanziert werden.

 

Beste Luftwäscher kaufen

Luftwäscher können Sie auch bei amazon kaufen. Der Kauf dort hat viele Vorteile, wie zum Beispiel eine große Auswahl an verschiedenen Luftwäschern zu wettbewerbsfähigen Preisen und die Möglichkeit, Bewertungen anderer Käufer zu lesen, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Darüber hinaus bietet Amazon oft schnelle und zuverlässige Lieferung und einen guten Kundenservice, falls es Probleme mit dem gekauften Luftwäscher gibt. Auch Rücksendungen sind in den meisten Fällen problemlos möglich.

AngebotBestseller Nr. 1
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit HEPA Luftfilter gegen Schimmel Staub Pollen Tierhaare, Luftqualitäts-Feedback & Automodus, CADR 240m³/h für 50㎡ Raucherzimmer, Air Purifier 22dB Schlafmodus Timer
  • Getester Luftreiniger: „Der LEVOIT Core 300S ist ein Modell, dessen True HEPA Filter sich als sehr wirksam erwies“ „Alles in allem ist der Schallausstoß sehr viel maßvoller, als die „Clean Air Delivery Rate“ des Modells annehmen ließ“Zitiert von ETM-MAGAZIN
  • Größere Abdeckung: Mit einer CADR von 240m³/h reinigt der Core 300S Luftreiniger Räume von 100㎡ einmal und 50㎡ zweimal pro Stunde, entfernt Pollen, PM2,5, Staub und Schadstoffe
  • Luftqualitäts-Farbfeedback: Dank des präzisen Lasersensors zeigt der LEVOT Core 300S Air Purifier die Luftqualität in Echtzeit auf Bildschirm/Mobiltelefon an und wählt automatisch die optimale Einstellung
  • Hocheffizienter HEPA Luftfilter: Eine zusätzliche Schicht Aktivkohlefilter kann Gerüche besser absorbieren; Neben dem Standardfilter stehen Ihnen der Anti- Abgas/Schimmel/Haustierallergie Filter zur Auswahl; Hinweis: NUR Standardfilter ist dabei, andere Filter braucht weitere zu kaufen
  • Jederzeit alles unter Kontrolle: Verbinden Sie sich über unsere kostenlose VeSync-APP mit Ihrem Luftreiniger, um eine gesunde Umgebung jederzeit und überall zu schaffen; Hinweis: Über 2,4 GHz WLAN bei der Verbindung
AngebotBestseller Nr. 2
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit Aromatherapie, HEPA Luftfilter gegen Schimmel, Staub und Tierhaare bis zu 0,3 µm für Schlafzimmer, 7 Watt Energiesparend, 3 Geschwindigkeiten, 25dB, Weiß
  • Kompakte Größe, beeindruckende Leistung: Core Mini Luftreiniger nutzt VortexAir 3.0-Technologie für schnelle Luftzirkulation. Nachttisch, Büro, Kommode oder Wohnzimmer, Kein Platz ist zu klein für diesen kompakten Luftreiniger
  • Echter HEPA Filter: Der HEPA Filter erfasst 0,3-µm-Partikel aus der Luft in 3 Schritten; Ideal für Allergiker, Kinder und Haustierbesitze
  • 25 dB Ruhegenuss: Lassen Sie sich nicht mehr von lästigem Summen des Luftreinigers stören – selbst leichte Schläfer finden erholsamen Schlaf; Stellen Sie sicher, dass der Luftreiniger auf einer harten, ebenen Fläche steht (Maximale Windgeschwindigkeit: 44 dB)
  • Wirtschaftlicher: Der Core Mini sorgt nicht nur für eine effektive Reinigung, sondern spart auch optimal Energie; Mit nur 7 W Nennleistung bietet er gegenüber anderen Luftreinigern Energiesparvorteile und wurde dafür mit der Energy Star-Zertifizierung ausgezeichnet
  • Einzigartige Aromatherapie: Kleine Überraschung; Fügen Sie einige Tropfen ätherischer Öle auf das Duftpad hinzu, um die Luft um Sie herum zu erfrischen und gleichzeitig zu entspannen
AngebotBestseller Nr. 3
Philips 600i series AC0650/10 Luftreiniger
  • 170 m³/h 39 m² 49 dB
  • Anzahl Geschwindigkeiten: 3 Anzahl der Modi: 3
  • Stand-by-Funktion
  • Vor-Filter HEPA-Filter Entfernbarer Filter
  • 12 W