Möchten Sie mehr darüber wissen, welche Pflanzen zur Luftreinigung geeignet sind? Dann lesen Sie diesen Artikel.

Wenn Sie die Luftqualität in Ihrer Wohnung verbessern wollen, können Ihnen verschiedene Pflanzen dabei helfen. Sie bringen nicht nur einen Hauch von Farbe ins Haus, sondern viele entfernen auch Giftstoffe, die für die Gesundheit schädlich sein können. Einige können dadurch sogar Symptome wie Juckreiz und trockene Haut lindern.

 

Luftreinigende Zimmerpflanzen: Bedeutung und Vorteile

Was sind luftreinigende Pflanzen und warum sind sie wichtig für die Raumluftqualität?

Es gibt Pflanzenarten, die in der Lage sind, Schadstoffe wie z.B. Formaldehyd, Benzol, Trichlorethylen oder Xylol aus der Luft aufzunehmen und damit die Qualität der Luft zu verbessern. Dies geschieht über die Aufnahme der Schadstoffe durch die Blätter und die Wurzeln der Pflanzen.

Pflanzen sind wichtig für die Raumluftqualität, da in Innenräumen oft eine höhere Konzentration von Schadstoffen vorliegt als in der Außenluft. Diese können sowohl von Möbeln, Teppichen, Farben als auch durch Haushaltsprodukte oder Raumlufterfrischer ausgestoßen werden. Eine hohe Konzentration von Schadstoffen in der Raumluft kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben und beispielsweise zu Müdigkeit, Kopfschmerzen oder allergischen Reaktionen führen. Pflanzen können durch ihre Fähigkeit, Schadstoffe aus der Luft zu filtern, dazu beitragen, die Raumluftqualität zu verbessern und somit das Raumklima angenehmer und gesünder zu gestalten.

 

Welche Vorteile haben diese Pflanzen gegenüber anderen Methoden zur Reinigung der Raumluft?

Pflanzen haben eine natürliche Fähigkeit, Schadstoffe aus der Luft zu filtern und zu entfernen. Im Gegensatz zu anderen Methoden der Reinigung der Raumluft verbrauchen Pflanzen keine Energie und produzieren kein Abfallmaterial. Sie nutzen stattdessen das Kohlendioxid und andere Schadstoffe, die in der Luft vorhanden sind, um zu wachsen und zu gedeihen.
Ein weiterer Vorteil von Pflanzen ist, dass sie nicht nur Schadstoffe entfernen, sondern auch Sauerstoff produzieren. Dadurch tragen sie dazu bei, die Qualität der Raumluft zu verbessern und ein angenehmes Raumklima zu schaffen.
Pflanzen sind auch ästhetisch ansprechend und können einen Raum mit Leben und Farbe füllen. Insgesamt sind Pflanzen also eine umweltfreundliche, natürliche und effektive Methode, um Schadstoffe aus der Raumluft zu entfernen.

 

Wie wirksam sind sie bei der Reduktion von Schadstoffen in der Luft?

Es gibt zahlreiche Studien, die zeigen, dass bestimmte Pflanzen zur Reinigung der Luft beitragen können, indem sie Schadstoffe absorbieren und neutralisieren. Zum Beispiel können die folgenden Pflanzen Formaldehyd, Benzol, Trichlorethylen und andere Schadstoffe aus der Luft entfernen: Areca-Palme (Chrysalidocarpus lutescens), Einblatt (Spathiphyllum wallisii), Efeutute (Epipremnum aureum), Drachenbaum (Dracaena marginata), Birkenfeige (Ficus benjamina), Bogenhanf (Sansevieria trifasciata), Grünlilie (Chlorophytum comosum) und einige Arten von Philodendron.

Allerdings sind Indoor-Pflanzen allein keine effektive Lösung, um alle Schadstoffe in der Luft zu beseitigen. Es ist wichtig, auch andere Maßnahmen zur Reduzierung von Luftverschmutzung zu ergreifen, wie zum Beispiel regelmäßiges Lüften, Vermeidung von Rauchen im Haus und Verwendung von umweltfreundlichen Reinigungsmitteln. Eine zusätzliche Ergänzung durch einen Luftreiniger oder einen Luftionisator kann daher sinnvoll sein.

 

Was sind die besten luftreinigenden Pflanzen?

Pflanzen können eine Reihe von Schadstoffen entfernen, darunter Kohlenmonoxid, Formaldehyd und Benzol. Laut einer NASA-Studie über saubere Luft können sie diese Giftstoffe absorbieren, aus der Luft filtern und sie durch Sauerstoff ersetzen.

Sie sind auch gut geeignet, um Chemikalien im Haus zu entfernen, die häufig beim Kochen oder bei der Verwendung anderer Produkte wie Farbe und Klebstoff entstehen. Diese Pflanzen geben auch Feuchtigkeit an die Luft ab und sorgen für ein angenehmeres Raumklima.

Außerdem können diese Pflanzen so dazu beitragen, Ihren Stresspegel zu senken und die Stimmung zu verbessern!

 

Eine der besten luftreinigenden Pflanzen: Friedenslilie verbessert das Raumklima

Die beliebteste Zimmerpflanze, die Friedenslilie, ist eine schöne Bereicherung für jeden Raum und gleichzeitig ein wirksamer Luftreiniger. Ihre glänzenden, tränenförmigen Blätter und reinweißen Blüten filtern eine Reihe von Chemikalien, darunter Xylol und Benzol, heraus.

Die zarten Wedel erhöhen auch die Luftfeuchtigkeit, was sie zu einer idealen Pflanze für das Badezimmer macht. Sie sind auch eine robuste Pflanze, die Temperaturschwankungen und schattige Standorte gut übersteht und nicht viel gegossen werden muss, um zu gedeihen.

Bestseller Nr. 1
Einblatt 4-8 Blüten/Knospen - echte Zimmerpflanze, Spathiphyllum - Höhe ca. 70 cm, Topf-Ø 17 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt mäßig Wasser und einen hellen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
  • Topf-Ø 17 cm und 70 cm hoch
  • Pflanze im Kunststoffkulturtopf

 

Luftreinigende Zimmerpflanzen: Chinesischer Geldbaum

Der Chinesische Geldbaum eine hier eher noch wenig bekannte Pflanze in Sachen luftreinigenden Pflanzen, obwohl er dekorativ und auch noch pflegeleicht ist. Diese Pflanzen brauchen kein direktes Sonnenlicht, vertragen aber Temperaturen von bis zu 31 Grad Celsius. Sie gedeihen auch gut an einem Ort, der etwas feucht ist, und sie mögen keine Temperaturen unter 10 Grad Celsius.

 

Eine der besten Pflanzen zur Luftreinigung: Spinnenblume bzw. Grünlilie

Die wegen ihrer smaragdgrünen Blätter in den Tropen beliebten Spinnenblumen bzw. Grünlilien haben ein effiziente luftreinigende Wirkung. Sie sind besonders gut darin, Giftstoffe zu entfernen, die in Zigaretten, chemischen Reinigungen, synthetischen Teppichen und Nagellack enthalten sind, und sie bekämpfen sogar schädliches Kohlenmonoxid. Sie absorbiert Verunreinigungen wie Formaldehyd, Benzol und Kohlenmonoxid und wandelt sie in sauerstoffreiche Luft um. Dadurch verbessert sie die Luftqualität und trägt zu einem gesünderen Raumklima bei.

Außerdem sind sie unglaublich pflegeleicht, brachen wenig Wasser und müssen nur dann gegossen werden, wenn die oberste Bodenschicht trocken ist. Sie sind eine gute Wahl für ein belebtes Wohnzimmer oder eine Küche und bekämpfen auch eventuelle Insektenplagen.

Es ist ratsam, die Pflanze an einem leicht schattigen Ort zu halten, und es ist keine gute Idee, sie in direktes Sonnenlicht zu stellen, da dies die Blätter beschädigen könnte.

Bestseller Nr. 1
N.L.Chrestensen 5100, Cleome spinosa Spinnenpflanze, Mischung, Mehrfarbig
  • Einjährig
  • Wirkungsvoll und dekorativ
  • Inhalt reicht für ca. 80 Pflanzen
  • mit Stecketikett

Zimmerpflanzen zur Luftreinigung: Dieffenbachien

Dieffenbachien reinigen die Luft und sind auch eine hervorragende Pflanze, um Ihrem Raum Farbe zu verleihen. Dies ist eine tropische Zimmerpflanze, die viel Feuchtigkeit an die Luft abgibt und zudem sehr pflegeleicht ist.

 

Trauerfeigen reinigen die Luft

Trauerfeigen sind fantastische Pflanzen und absorbieren besonders effektiv eine Reihe gängiger Giftstoffe wie Formaldehyd und Xylol. Sie sind eine gute Wahl für alle, die ihre Wohnräume aufwerten wollen, und machen sich auch in hellen Räumen gut.

Was sind häufige Probleme bei der Pflege von luftreinigenden Zimmerpflanzen und wie können sie gelöst werden?

Allgemeine Probleme bei der Pflege von dieser Pflanzen und mögliche Lösungen sind die folgenden:

  • Überwässerung: Zu viel Wasser kann die Wurzeln der Pflanze schädigen und zu Fäulnis führen. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu feucht ist, bevor Sie das nächste Mal gießen. Stellen Sie sicher, dass der Topf eine gute Drainage hat, um überschüssiges Wasser abfließen zu lassen. Vermeiden Sie es auch, die Pflanze direkt in einen Untersetzer mit Wasser zu stellen.
  • Lichtmangel: Pflanzen benötigen ausreichend Licht für die Photosynthese, um zu gedeihen. Stellen Sie sicher, dass die Pflanze genügend Licht erhält. Stellen Sie sie in einen Bereich mit hellem, indirektem Licht. Mangelndes Licht kann auch durch den Einsatz von künstlichem Licht ausgeglichen werden.
  • Schädlinge: Schädlinge wie Spinnmilben und Blattläuse können Pflanzen befallen und schädigen. Benutzen Sie eine Insektizidseife oder ein Neemöl-Spray, um Schädlinge zu bekämpfen. Bei großflächigem Befall kann es besser sein, die Pflanze zu entsorgen, um eine Ausbreitung auf andere Pflanzen zu vermeiden.
  • Luftzirkulation: Eine schlechte Luftzirkulation kann die Pflanze beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass die Pflanze in einem Bereich mit guter Luftzirkulation steht. Vermeiden Sie es, die Pflanze in einem engen, geschlossenen Raum zu platzieren.
  • Düngemangel: Pflanzen benötigen Nährstoffe für ein gesundes Wachstum. Verwenden Sie einen Pflanzendünger, um die Pflanze mit den benötigten Nährstoffen zu versorgen. Beachten Sie die Anweisungen auf der Verpackung, um Überdüngung zu vermeiden.

 

Welche luftreinigende Pflanze eignet sich für welches Interieur und wie kann sie richtig platziert werden, um ihre Wirkung am besten zu entfalten?

Es gibt eine Vielzahl von Pflanzen, die in geschlossenen Räumen dazu beitragen können, die Luft von Schadstoffen zu befreien. Die Wahl der richtigen Pflanze hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie der Größe des Raums, der Luftqualität und dem vorhandenen Licht. Hier sind einige Beispiele:

 

Bogenhanf

Die Bogenhanf (Sansevieria) eignet sich gut für Räume mit wenig Licht und niedriger Luftfeuchtigkeit, wie z.B. Büros oder Schlafzimmer. Sie filtert schädliche Chemikalien wie Formaldehyd und Benzol aus der Luft.

 

Drachenbaum

Der Drachenbaum (Dracaena) ist eine weitere robuste und immergrüne Pflanze, die Formaldehyd, Xylol und Toluol entfernen kann. Sie bevorzugt einen hellen bis halbschattigen Standort und kann als Blickfang in Wohnräumen platziert werden.

 

Zimmerpalme

Die Zimmerpalme (Chamaedorea) ist eine beliebte Wahl für Räume mit mittlerem bis hellem Licht und kann helfen, schädliche Substanzen wie Ammoniak und Benzol aus der Luft zu entfernen. Sie ist mit ihren großen Blättern auch ein guter Luftbefeuchter, der die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen kann.

 

Einblatt

Die Einblatt (Spathiphyllum) ist eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die Formaldehyd, Trichlorethylen und Benzol aus der Luft entfernen kann. Sie bevorzugt einen hellen Standort, aber kein direktes Sonnenlicht.

 

Areca Palme

Die Areca-Palme (Chrysalidocarpus lutescens) ist eine weitere effektive Pflanze mit luftreinigenden Eigenschaften, die viele Schadstoffe wie Formaldehyd und Benzol entfernen kann. Sie bevorzugt einen hellen Standort, aber kein direktes Sonnenlicht.

 

Bei der Platzierung der Pflanzen ist es wichtig, sie in der Nähe von Fenstern oder an anderen Stellen zu platzieren, an denen sie ausreichend Licht erhalten. Um eine maximale Luftreinigungswirkung zu erzielen, sollten mehrere Pflanzen in einem Raum platziert werden. Es ist auch wichtig, die Pflanzen regelmäßig zu wässern und ab und zu die Blätter abzuwischen, um den Staub und die Schadstoffe zu entfernen.

 

Wie tragen Pflanzen zur Luftreinigung zur Nachhaltigkeit und zum Klimaschutz bei?

Pflanzen reinigen die Luft und spielen eine wichtige Rolle in der Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz. Hier sind einige Gründe, warum Pflanzen so wichtig sind:

  • Pflanzen produzieren Sauerstoff und filtern Kohlendioxid aus der Luft. Dies ist für den Klimaschutz von entscheidender Bedeutung, da Kohlendioxid ist ein Treibhausgas ist, das zur Erwärmung unseres Planeten beiträgt.
  • Pflanzen filtern auch andere Schadstoffe aus der Luft wie Stickoxide, Schwefeloxide und Ozon.
  • Pflanzen helfen auch, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, was zu einem angenehmeren Raumklima führt. Dies reduziert die Notwendigkeit für teure Klimaanlagen oder Lüftungssysteme, was Energie spart und damit zur Nachhaltigkeit beiträgt.
  • Pflanzen sind auch wichtig für die Biodiversität und den Schutz von Ökosystemen. Eine Vielzahl von Pflanzenarten hilft, Lebensräume für andere Arten zu schaffen und die Umwelt nachhaltig zu gestalten.
  • Pflanzen tragen auch zu einer besseren Luftqualität bei, indem sie Feinstaub filtern. Dies ist wichtig für unsere Gesundheit, da Feinstaub Atemwegserkrankungen und andere gesundheitliche Probleme verursachen kann.

Insgesamt tragen Pflanzen also auf vielfältige Weise zur Nachhaltigkeit und zum Klimaschutz bei und sind somit ein wichtiger Faktor für eine lebenswerte Umwelt.

 

So einfach können Sie die Luft reinigen, ein gutes Raumklima schaffen und sogar Ihr Wohlbefinden steigern

Pflanzen tragen dazu bei, dass sich Menschen in geschlossenen Räumen wohl fühlen. Das Grüne wirkt auf uns beruhigend und beeinflusst positiv unsere Psyche. Die luftreinigenden Zimmerpflanzen sorgen für eine Verbesserung des Raumklimas.

Die Pflanzen können darüber hinaus dazu beitragen, dass Menschen sich besser konzentrieren können. Das Vorhandensein von Pflanzen in Innenräumen kann das Wohlbefinden und die kognitive Leistungsfähigkeit verbessern. Insgesamt kann das Vorhandensein von Pflanzen in Innenräumen somit zu einer Verbesserung des Raumklimas und der Gesundheit der darin verweilenden Personen beitragen. Die Förderung der Konzentration ist auch positiv für ein Arbeitsumfeld.

 

Die besten luftreinigenden Zimmerpflanzen kaufen

Zimmerpflanzen sind nicht nur dekorativ, sondern können auch noch Schadstoffe in Ihren vier Wänden aus der Luft ziehen. Kaufen Sie sich also solche Pflanzen für Zuhause. Wer über Heuschnupfen oder Asthma klagt, sollte zusätzlich zu solchen Pflanzen einen guten Luftreiniger mit HEPA Filter anschaffen.

AngebotBestseller Nr. 1
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit Aromatherapie, HEPA Luftfilter gegen Schimmel, Staub und Tierhaare bis zu 0,3 µm für Schlafzimmer, 7 Watt Energiesparend, 3 Geschwindigkeiten, 25dB, Weiß
  • Kompakte Größe, beeindruckende Leistung: Core Mini Luftreiniger nutzt VortexAir 3.0-Technologie für schnelle Luftzirkulation. Nachttisch, Büro, Kommode oder Wohnzimmer, Kein Platz ist zu klein für diesen kompakten Luftreiniger
  • Echter HEPA Filter: Der HEPA Filter erfasst 0,3-µm-Partikel aus der Luft in 3 Schritten; Ideal für Allergiker, Kinder und Haustierbesitze
  • 25 dB Ruhegenuss: Lassen Sie sich nicht mehr von lästigem Summen des Luftreinigers stören – selbst leichte Schläfer finden erholsamen Schlaf; Stellen Sie sicher, dass der Luftreiniger auf einer harten, ebenen Fläche steht (Maximale Windgeschwindigkeit: 44 dB)
  • Wirtschaftlicher: Der Core Mini sorgt nicht nur für eine effektive Reinigung, sondern spart auch optimal Energie; Mit nur 7 W Nennleistung bietet er gegenüber anderen Luftreinigern Energiesparvorteile und wurde dafür mit der Energy Star-Zertifizierung ausgezeichnet
  • Einzigartige Aromatherapie: Kleine Überraschung; Fügen Sie einige Tropfen ätherischer Öle auf das Duftpad hinzu, um die Luft um Sie herum zu erfrischen und gleichzeitig zu entspannen
Bestseller Nr. 2
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit HEPA Luftfilter gegen Schimmel Staub Pollen Tierhaare, Luftqualitäts-Feedback & Automodus, CADR 240m³/h für 50㎡ Raucherzimmer, Air Purifier 22dB Schlafmodus Timer
  • Getester Luftreiniger: „Der LEVOIT Core 300S ist ein Modell, dessen True HEPA Filter sich als sehr wirksam erwies“ „Alles in allem ist der Schallausstoß sehr viel maßvoller, als die „Clean Air Delivery Rate“ des Modells annehmen ließ“Zitiert von ETM-MAGAZIN
  • Größere Abdeckung: Mit einer CADR von 240m³/h reinigt der Core 300S Luftreiniger Räume von 100㎡ einmal und 50㎡ zweimal pro Stunde, entfernt Pollen, PM2,5, Staub und Schadstoffe
  • Luftqualitäts-Farbfeedback: Dank des präzisen Lasersensors zeigt der LEVOT Core 300S Air Purifier die Luftqualität in Echtzeit auf Bildschirm/Mobiltelefon an und wählt automatisch die optimale Einstellung
  • Hocheffizienter HEPA Luftfilter: Eine zusätzliche Schicht Aktivkohlefilter kann Gerüche besser absorbieren; Neben dem Standardfilter stehen Ihnen der Anti- Abgas/Schimmel/Haustierallergie Filter zur Auswahl; Hinweis: NUR Standardfilter ist dabei, andere Filter braucht weitere zu kaufen
  • Jederzeit alles unter Kontrolle: Verbinden Sie sich über unsere kostenlose VeSync-APP mit Ihrem Luftreiniger, um eine gesunde Umgebung jederzeit und überall zu schaffen; Hinweis: Über 2,4 GHz WLAN bei der Verbindung