Haben Sie Heuschnupfen und möchten wissen, wann blüht die Esche. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen dazu.

 

Was ist eine Esche und wo wächst sie?

Eine Esche ist ein laubabwerfender Baum, der vor allem in gemäßigten Zonen wächst. Die Esche gehört zur Familie der Ölbaumgewächse und kann bis zu 40 Meter groß werden. Charakteristisch für die Esche ist ihr spitz zulaufender Blatt, das in der Regel aus sieben bis 13 einzelnen Blättchen besteht. Im Frühjahr bildet die Esche weiße kleine Blüten, die in Rispen zusammenwachsen. Später im Jahr wachsen anstatt der Blüten hängende Früchte an den Zweigen. Diese sind zunächst grün und werden später braun bis schwarz. Die Esche wächst gerne in feuchten Böden und in der Nähe von Gewässern. Man findet sie häufig in Laubwäldern und auf Feldern, wo sie als Einzelbaum oder in kleinen Gruppen wächst. Die Esche hat eine lange Geschichte als Nutzpflanze. Ihr Holz eignet sich hervorragend für Möbel, Werkzeuge oder als Brennholz. In der Medizin wird aus der Rinde der Esche ein Extrakt gewonnen, der schmerz- und entzündungshemmend wirkt. Die Esche wird also nicht nur wegen ihrer ästhetischen Qualitäten geschätzt, sondern auch wegen ihrer nützlichen Eigenschaften.

 

Wie erkenne ich eine Esche?

Eschen sind Bäume, die in Europa, Nordamerika und Asien vorkommen. Hier sind einige Merkmale, anhand derer du eine Esche identifizieren kannst:

  1. Blätter: Eschen haben zusammengesetzte Blätter mit fünf bis neun Blättchen. Die Blättchen sind länglich und haben einen gesägten Rand.
  2. Rinde: Die Rinde junger Eschen ist glatt und grau, während die Rinde älterer Bäume rissig und grob wird.
  3. Knospen: Eschenknospen sind dunkelbraun bis schwarz und haben eine ovale Form.
  4. Früchte: Eschen bilden charakteristische, geflügelte Früchte aus, die als „Eschenflügel“ bezeichnet werden. Diese sind etwa 2,5 bis 4 cm lang und haben eine braune Farbe.
  5. Wuchsform: Eschen können bis zu 40 Meter hoch werden und haben eine breite Krone. Der Stamm ist oft gerade und schlank.
  6. Standort: Eschen bevorzugen feuchte bis nasse Böden und kommen häufig in Auenwäldern, an Flussufern und in feuchten Gebieten vor.

 

Kann man allergisch gegen die Esche sein?

Ja, es ist möglich, allergisch gegen die Esche zu sein. Die Esche gehört zur Familie der Ölbaumgewächse und ist ein Laubbaum, der in Europa weit verbreitet ist. Die Symptome einer Eschenallergie sind ähnlich wie bei anderen Pollenallergien, wie Heuschnupfen, Asthma und allergischer Rhinitis. Wenn eine allergische Person in Kontakt mit Eschenpollen kommt, kann es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems kommen. Eschenpollen sind in der Regel während des Frühlings weit verbreitet, wenn Bäume zum Blühen beginnen. Die Symptome können von Person zu Person unterschiedlich sein, reichen jedoch normalerweise von Augenreizungen und Juckreiz bis hin zu allergischen Reaktionen der Atemwege. Wenn Sie vermuten, dass Sie allergisch gegen Eschenpollen sind, sollten Sie einen Allergologen aufsuchen. Der Arzt wird eine Testreihe durchführen, um festzustellen, auf welche Art von Allergenen Sie reagieren, und Ihnen eine geeignete Behandlung verschreiben. So können Sie zum Beispiel Pollenfilter in Ihrem Zuhause installieren, um Ihr Symptomrisiko zu verringern. Wenn Sie allergisch gegen die Esche sind und in der Nähe eines solchen Baumes leben, vermeiden Sie den Aufenthalt in dessen unmittelbarer Nähe.

 

Wann blüht die Esche?

Die Blütezeit der Esche variiert je nach geografischer Lage und Klima. Im Allgemeinen blüht die Esche in unseren Breiten im Frühling zwischen März und Mai.

Wenn Sie gegen die Pollen der Esche allergisch sind, sollten Sie als Heuschnupfen Allergiker darauf achten, dass Sie während der oben genannten Blütezeit zwischen März und Mai nicht zu viele Eschenpollen einatmen. Halten Sie sich nicht in Wäldern mit vielen Eschen auf. Zu Hause sollten Sie in der Blütezeit der Erle Fenster und Türen geschlossen halten und besonders gut regelmäßig Staubsaugen und Staubwischen.

Auch weitere Möglichkeiten bestehen, um das Schlafen in der Allergiezeit angenehmer zu machen. Insbesondere Luftreiniger oder Luftionisatoren helfen Menschen mit Heuschnupfen häufig sehr gut. Solche Luftreiniger bzw. Luft-Ionisatoren entfernen die Pollen der Esche (und andere Pollen) aus der Luft und machen so für Sie das Atmen in der Pollenflug-Zeit sehr viel angenehmer. Solche Luftreiniger sind inzwischen so leise, dass man sie sogar im Schlafzimmer aufstellen kann.

AngebotBestseller Nr. 1
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit HEPA Luftfilter gegen Schimmel Staub Pollen Tierhaare, Luftqualitäts-Feedback & Automodus, CADR 240m³/h für 50㎡ Raucherzimmer, Air Purifier 22dB Schlafmodus Timer
  • Getester Luftreiniger: „Der LEVOIT Core 300S ist ein Modell, dessen True HEPA Filter sich als sehr wirksam erwies“ „Alles in allem ist der Schallausstoß sehr viel maßvoller, als die „Clean Air Delivery Rate“ des Modells annehmen ließ“Zitiert von ETM-MAGAZIN
  • Größere Abdeckung: Mit einer CADR von 240m³/h reinigt der Core 300S Luftreiniger Räume von 100㎡ einmal und 50㎡ zweimal pro Stunde, entfernt Pollen, PM2,5, Staub und Schadstoffe
  • Luftqualitäts-Farbfeedback: Dank des präzisen Lasersensors zeigt der LEVOT Core 300S Air Purifier die Luftqualität in Echtzeit auf Bildschirm/Mobiltelefon an und wählt automatisch die optimale Einstellung
  • Hocheffizienter HEPA Luftfilter: Eine zusätzliche Schicht Aktivkohlefilter kann Gerüche besser absorbieren; Neben dem Standardfilter stehen Ihnen der Anti- Abgas/Schimmel/Haustierallergie Filter zur Auswahl; Hinweis: NUR Standardfilter ist dabei, andere Filter braucht weitere zu kaufen
  • Jederzeit alles unter Kontrolle: Verbinden Sie sich über unsere kostenlose VeSync-APP mit Ihrem Luftreiniger, um eine gesunde Umgebung jederzeit und überall zu schaffen; Hinweis: Über 2,4 GHz WLAN bei der Verbindung
AngebotBestseller Nr. 2
LEVOIT Luftreiniger Allergiker mit Aromatherapie, HEPA Luftfilter gegen Schimmel, Staub und Tierhaare bis zu 0,3 µm für Schlafzimmer, 7 Watt Energiesparend, 3 Geschwindigkeiten, 25dB, Weiß
  • Kompakte Größe, beeindruckende Leistung: Core Mini Luftreiniger nutzt VortexAir 3.0-Technologie für schnelle Luftzirkulation. Nachttisch, Büro, Kommode oder Wohnzimmer, Kein Platz ist zu klein für diesen kompakten Luftreiniger
  • Echter HEPA Filter: Der HEPA Filter erfasst 0,3-µm-Partikel aus der Luft in 3 Schritten; Ideal für Allergiker, Kinder und Haustierbesitze
  • 25 dB Ruhegenuss: Lassen Sie sich nicht mehr von lästigem Summen des Luftreinigers stören – selbst leichte Schläfer finden erholsamen Schlaf; Stellen Sie sicher, dass der Luftreiniger auf einer harten, ebenen Fläche steht (Maximale Windgeschwindigkeit: 44 dB)
  • Wirtschaftlicher: Der Core Mini sorgt nicht nur für eine effektive Reinigung, sondern spart auch optimal Energie; Mit nur 7 W Nennleistung bietet er gegenüber anderen Luftreinigern Energiesparvorteile und wurde dafür mit der Energy Star-Zertifizierung ausgezeichnet
  • Einzigartige Aromatherapie: Kleine Überraschung; Fügen Sie einige Tropfen ätherischer Öle auf das Duftpad hinzu, um die Luft um Sie herum zu erfrischen und gleichzeitig zu entspannen